Home | english  | Fakultät | Impressum | KIT

Das Internet-Projekt Wettergefahren-Frühwarnung und seine Rolle innerhalb von CEDIM

Das Internet-Projekt Wettergefahren-Frühwarnung und seine Rolle innerhalb von CEDIM
Datum:

05.12.2017

Referent:

Bernhard Mühr (KIT, IMK)

Abstract

Seit fast 14 Jahren informiert die Internet-Plattform "Wettergefahren-Frühwarnung" tagesaktuell über bevorstehende ungewöhnliche oder extreme Wetterereignisse weltweit, insbesondere dann, wenn sie mit einem großen Schadenpotential einhergehen. Das Informationssystem umfasst einerseits Warnungen und Hinweise vor Eintritt des Ereignisses und andererseits readaktionell aufbereitete Analysen und umfangreiche Artikel, die nach Ende des Ereignisses innheralb von ein bis drei tagen bereitgestellt werden. Das Archiv umfasst mittlerweile Analysen zu mehr als 1000 Wetterereignissen weltweit.

"Wettergefahren-Frühwarnung" unterstützt und arbeitet mit anderen Projekten innerhalb und außerhalb von CEDIM (Center for Risk Management and Disaster Reduction Technology) zusammen. Für all diese Projekte werden Daten erzeugt und bereitgestellt. Weitere Aufgaben umfassen die Zusammenarbeit mit externen Unternehmen (Versicherungen), Medien und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen.

Im Rahmen der Forensischen Katastrophenanalysen (CEDIM Forensic Disaster Analysis, FDA) spielt "Wettergefahren-Frühwarnung" eine wichtige Rolle, indem es sämtliche FDA-Aktivitäten durch Bereitstellung von Texten, Daten, Informationen und Grafiken unterstützt. Im Falle
meteorologischer Naturkatastrophen leitet "Wettergefahren-Frühwarnung" die FDA-Aktivitäten ein und führt sie gegebenenfalls in leitender Funktion durch.